Die Von Graben Forschung

Vorwort Des VERFASSERs

Die erste und soweit meines Wissensstandes gänzliche Aufstellung der Herren von Graben wurde von mir im Jahr 2020 verfasst. Mittels dieser Forschung nehme ich Bezug auf meine genealogische Reisetätigkeit, fachliche Korrespondenz und Recherche in Gedrucktem sowie online

 

In der 'Graben-Forschung' wurde bis dato des Öfteren diverses genealogisches abgehandelt und veröffentlicht, begonnen bei Gabriel von Buccelini mittels seiner Ausgabe "Germania topo-chrono-stemmatographica sacra et profana" aus 1655 und Johann Weichard von Valvasor in seinem Werk "Die Ehre dess Hertzogthums Crain" aus dem Jahr 1689, weitergehend bei Franz Leopold von Stadl's "Ehrenspiegel des Herzogthums Steyermark" im 18. Jahrhundert, bis hin zum ausführlichen Aufsatz von Adalbert Sikora, "Die Herren vom Graben", aus 1960. Alle diese Werke, Schriften und Aufstellungen waren mir bei meiner vertiefenden Erforschung von eminenter Wichtigkeit, hilfreich beim Erkennen des genealogischen Ursprungs sowie diverser Zusammenhänge. Der Inhalt meiner Tätigkeit war es nun, die hierbei oftmalig immer nur ein gewisses Momentum der Familie darstellenden Quellen in einen Zusammenhang zu stellen, noch nicht erforschtes zu addieren, und somit eine großformatige Darstellung des Gesamtgeschlechtes zu erzielen

 

Das Resümee meiner mannigfaltigen Tätigkeit zwischen den Jahren 2007 und 2021 findet sich nun in komprimierter Form auf den folgenden Seiten wieder. Neben einer Geschichte des Gesamtgeschlechtes, sowie einem Aufriss über deren Abstammungen, gehe ich auch auf die Graben'schen Herrlichkeiten und Adelssitze ein, und stelle die mir zu Verfügung stehenden Wappen der Graben und deren Abstammungen und Wappenerben vor

 

Die Recherchen vor Ort führten mich auch nach Graz, nach Lienz und zu den umliegenden Burgen Heinfels und Sommeregg. Mein Dank gilt ebenso den Nachbesitzern der vormaligen Graben-Sitze, den Familien Bardeau auf Kornberg, Kuefstein auf Greillenstein, Trauttmannsdorf auf Pottenbrunn für deren regen Informationsaustausch.

    

Da die Eingabe etwas an Zeit in Anspruch nehmen wird, bitte ich um Verständnis, dass es bis zur gänzlichen Fertigstellung der Webseite einige Zeit dauern wird

 

Matthias Laurenz Gräff

Gars am Kamp im Mai 2020